Tipps und Tricks

Willkommen > Unser Modellbau > Tipps und Tricks

Aus dem Erfahrungsschatz unserer Mitglieder

Langes Leben für Lipos

  • Kühl, trocken und leer lagern (3,7 V/Zelle, < 20 °C)
  • Vor Laden und Entladen auf Arbeitstemperatur bringen
  • Niemals überladen (> 4,2 V/Zelle, entspricht > 4,25 – 4,35 V/Zelle bei HV)
  • Niemals tiefentladen (< 3,0 V/Zelle) und falls doch, sofort wieder aufladen!
  • Arbeitstemperatur > 25 °C, optimal 30 – 40 °C
  • Nur solange auf Arbeitstemperatur halten wie unbedingt nötig
  • Nicht übermäßig warm betreiben (< 55 – 60 °C)

Noch längeres Leben

  • Nicht bis 4,2 V laden (Zyklenlebensdauer bei Ladung nur bis 4,1 V verdoppelt sich*)
  • Nicht tiefentladen, flache Zyklen (Lebensdauer bei < 70 % DOD verdoppelt sich*)
  • Niedrige Lasten, nicht schnellladen (insbesondere bei niedrigen Temperaturen)

*insbesondere für niedrige Lasten

Geblähte Zellen unterteilen sich in zwei verschiedene Arten:

Reversible Blähung tritt bei Hochstromentladung auf, bildet sich nach Abkühlung zurück
→ Grund: Verdampfende Anteile des Lösungsmittels im Elektrolyt
→ Anzeichen für Überlast, aber Zelle kann noch benutzt werden.

Irreversible Blähung bildet sich nach Abkühlung nicht zurück
→ Grund: Zerfallsprozesse des Elektrolyts bilden CO2 und andere Gase.
→ Anzeichen für Defekte in der Zelle. Mit Kapazitätsverlust und erhöhtem Innenwiderstand ist zu rechnen.
→ Wenn bei Tiefentladung aufgetreten, sofort Zelle entsorgen. Schäden an der Kathode einhergehend mit Sauerstofffreisetzung wahrscheinlich!