Persönliche Werkzeuge

Modellflugverein Reinickendorf e.V.

Aus MVR

Wechseln zu: Navigation, Suche

Neujahrsfliegen

Wer behauptet, im Winter wird nicht geflogen, der war noch nicht zum Neujahrsfliegen auf unserem Flugplatz. Ob Schnee oder Eis, egal, es ist fast Ritual, um den Platz "Erster in der Luft" zu wetteifern. Mit ein paar Tricks ist das auch kein Problem.

  • 1. Trick: in der Silversternacht nur so viel feiern, das man am nächsten Tag um 10:00Uhr fit für den Erstflug ist.
  • 2. Trick: Hände und Akkus (speziell Lipos) vorwärmen
  • 3. Trick: Genügend Grog, Glühwein und Suppe organisieren, damit's auch innerlich warm bleibt.

Trainer mit Ski, Holzsegler oder neuerding auch Formschaum-Flieger trotzen den winterlichen Gegebenheiten wunderbar. Aber schaut selbst vorbei, was sich Jahr für Jahr wiederholt:


Bild:HP_NF_09_Feuer.png

Ein toller Jahresauftakt!!! 5 +1/2 hatten ihre Teilnahme bei Kay gemeldet. Gekommen sind etwa 25 Mitglieder!!! Dazu diverse Besucher , Kinder und auch einige Hunde. Mit 21 PKW war der Parkplatz nahezu ausgelastet. Da reichte die geplante Menge an Erbsensuppe (Danke ufisch!!) und Glühwein (Danke UweW!!) mal gerade so. Das trübe kalte Wetter war dank des holzgeheizten Wärmekorbes (Danke KlausN) kaum ein Problem.

Und so wurde denn auch tüchtig geflogen. Frithjof konnte seinen "Erstjahresflieger"-Status gerade noch behaupten. Dicht auf den Fersen waren Gerald und Hartmut. Danach gings dann allerseits mit vielfältigem Gerät in die Luft.

Besonders beachtenswert waren die HLG-Würfe von Hartmut. Den Europarekord von 74 m hat er aber leicht verfehlt; lag wohl an fehlender Thermik :)

Allen Organisatoren sei herzlichst gedankt. Und nun viel Spaß beim Betrachten einiger Bilder vom kalten Neujahrstag.

Bereits um 11 Uhr ganz schöner Andrang
Wenn nicht der Schnee und die Mützen wären —
man könnte denken es wäre im Sommer


Frithjof holte sich wieder den Titel des "Neujahr-Erstfliegers" mit seinem "Flipper"
 

 


Gerald mit seiner Trojan in neuer Bemalung wurde Vize Neujahrsflieger
 

 


Frank gehörte natürlich auch zum harten Kern
 

 

Hartmut mit seinem Segler zurück aus der Winterthermik


Bernd legte einen zügigen Start...
 

 

... und eine leicht "genickte" Landung hin
Hartmut kam trotz einer Temparatur von -4 °C beim HLG Werfen ins Schwitzen
 

 

Lothar ging gleich wieder heiß zur Sache
 

 


Auch die Helifliegerei kam nicht zu kurz.
 

 

So stiefelte Peter kurzerhand los in die Kälte ...
 

 

 

 

...und vollführte den Erstflug mit seinem neuen T-Rex 500


Der Heizofen von Klaus wurde dankbar angenommen, um die steuersteifen Hände zu enteisen
 

 


 

 

 

 

Es ist noch Suppe da! Allen knurrte schon der Magen in Erwartung von Ufischs Erbsensuppe. Auf der zweiten Flamme glüht schon der Wein von UweW.


Aber irgendwann sind dann Uwe und Klaus mit dem Feuer verschwunden...
 

 

... und haben es irgendwo versteckt.

Bestimmt um es zum nächsten Neujahrsfliegen wieder hervorzuholen. Aber bis dahin liegt noch ein wundervolles Modellflieger-Jahr vor uns.

Auf diesem Wege wünschen wir allen Vereinsmitgliedern des MVR und unseren Besuchern ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.


Hier noch ein Beispiel aus vergangenen Jahren: Neujahrsfliegen 2007/08