Persönliche Werkzeuge

Modellflugverein Reinickendorf e.V.

Aus MVR

Wechseln zu: Navigation, Suche

Focke-Wulf Fw 189A

Winterzeit ist Bastelzeit. Hier zeigt uns Uwe, was in seinem Bastelkeller Spannendes entstanden ist...

Das Original

Bild:HP-Focke_Wulf_Fw189.jpg Die Focke-Wulf Fw 189A war ein unter Leitung von Kurt Tank konzipiertes bewaffnetes Aufklärungsflugzeug.
 

 

Erstflug: 1938
Produktions-
Stückzahl:
 
828
Spannweite: 18,40 m
Länge:12,03
max. Startgewicht: 4170 kg
Marschgeschw.: 325 km/h
Dienstgipfelhöhe:  7300 m
Antrieb: 2 St. Argus-As-410A 12 Zylinder-Triebwerke (465PS)
Besatzung: 3 Mann


Bild:Spannweite.png1880mm  Bild:Laenge.png 1220mm  Bild:Gewicht.png 2,5kg(80g/dm²)  Bild:Antrieb.png 2x Stück AL3530

Das Modell

Nach einer Dreiseitenansicht aus Holz gefertigtes Modell
 

 

 

 

 

 


Die Kabine

Die Kabinen-Hauben wurden im Tiefzieh-Verfahren aus Vivak (Bayer) hergestellt.
 

 

Die Tiefzieh-Modelle wurden aus Pappelholz „geschnitzt“ und die Oberfläche mit Clou-Einlassgrund veredelt.


Einzieh-Fahrwerk

Doppel-Teleskop gefedertes Fahrwerk.
 

 

Über eine Spindel von einem modifiziertem Servo realisierte Einzugs-Technik.

Das Poti für den Lage-Ist-Wert aus dem Servo befindet sich auf der Schwenkachse des Fahrwerkes.

Die Wegbegrenzung im Poti wurde entfernt, sodass die Abtriebswelle jetzt unendlich drehen kann.



Na dann, wir freuen uns auf Bilder von einem erfolgreichen Erstflug!