Persönliche Werkzeuge

Modellflugverein Reinickendorf e.V.

Aus MVR

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bild:HP-Pilot.gif

Unser 5.E-Meeting

Vom 16.06. bis zum 17.06.2007 trafen sich wieder zahlreiche Piloten zum E-Meeting, welches gemeinsam mit dem DMFV, vertreten durch den Fachreferent für Elektroflug, Ludwig Retzbach, auf unserem Vereinsgelände in Birkholz bei Bernau ausgetragen wurde. Bereits am Freitag Abend reisten die ersten Piloten zum Campen und Fliegen an. Insgesamt fanden 51 Piloten, aus fast allen Bundesländern, den Weg zu unserem Vereinsgelände, mit im Gepäck über 100 Modelle, von denen 86 gemeldet, aber weit mehr vorgeflogen wurden. Auch zahlreiche Besucher aus dem Umland wollten sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen und bekundeten immer wieder durch ihren Beifall die einzelnen Flugvorführungen.

Aber wie heißt es so schön, erst die Arbeit und dann das Vergnügen.

Zeltaufbau Jetzt steht das Zelt.


Der Aufbau ist geschafft und so kann man sich zu einem gemütlichem Plausch mit den ersten Gästen niederlassen oder gar das ein oder andere Bierchen zischen. “Prost Hotte” .

Puh- Geschaft Prost Hotte.


Nur einer war wieder einmal nicht zu bremsen. Uwe fuhr Runde für Runde mit dem Rasenmäher und sorgte so für ordentliche Platzverhältnisse.

Rundenkönig UFisch


So viel Gewusel auf unserem Platz ist nicht jeder gewohnt und so wurde alles aus sicherer Entfernung beobachtet.

Gefatter Storch ließ sich nicht stören... ...und so manch' andere Gast eben so wenig.


Die ersten Gäste sind angekommen, es kann also losgehen.

Die Wagenburg formiert sich... ...und es werden immer mehr.


Trotz der einen oder anderen heftigen Windböe ließ es sich Ludwig Retzbach (ein schöner Rücken kann auch entzücken) nicht entgehen und eröffnete das Freie Fliegen noch am Freitagnachmittag.

Es ist geflaggt. Der Erste trägt sich ein.


Arvid aus Dänemark ließ es sich ebenfalls nicht nehmen und testete ausgiebig, mit seiner Rafale-C, unsere Start - und Landebahn. Und langsam, aber sicher kamen die ersten Modelle zum Vorschein.

Auf zum Start. Langsam werden es immer mehr Modelle.


Auch unsere Wasserratten, ähm - Wasserflieger, waren wieder mit von der Partie. Wer die Wasserflieger mal in Aktion erleben möchte, der sollte sich das 6.Wasserfliegertreffen am 4.+5.08.2007 in 17321 Löcknitz (Strandbad) nicht entgehen lassen.

Wasserflieger


“Raketi”, Gerhard und Thomas waren ebenfalls aus der Ferne angereist, hier bei der Startvorbereitung des “El Bandito” und wie man sieht, froh gelaunt.

Hier wirds schnelle.


Nicht zum ersten Mal bei uns auf dem Platz, Melf-Heiko Mast aus dem hohen Norden. Diesmal stellte er uns ein ganz besonderes Modell vor, neben seiner “F4U - Corsair” brachte er diesmal noch eine D.H.88 Comet “Black Magic” mit, welche er gekonnt vorflog. Wer gern mehr über dieses Modell wissen möchte, der darf sich gerne hier mal umsehen. Auch ein Flugvideo (17,5 MB) über dieses Modell ist abrufbar.

Vor dem Start. Eine wunderschöne D.H.


Auch die Leckermäulchen unter uns kamen nicht zu kurz, ausreichend Kaffee und Kuchen durfte (wurde) konsumiert werden, Bier natürlich auch. Über einen Absatzmangel an Würstchen und Fleisch konnte nicht geklagt werden, der Grill war noch gar nicht richtig in Aktion, schon wurden die ersten Bestellungen aufgenommen. So etwas ist uns auch noch nicht passiert.

Würstchen, Würstchen..... ...oder mal ein Bierchen zwischendurch!


Abseits des Geschehens wurde hier und da in kleiner und gemütlicher Runde gequatscht und nicht nur über das liebe Hobby, auch der Genuß einiger Hopfenkaltschalen war zu beobachten.

Fachsimpeln Fachsimpeln


Auf dem Flugfeld dagegen ging es munter weiter, wie man unschwer an der Tafel ablesen kann. Und so vertrieb man sich die Zeit des Wartens damit, in dem man im Senderzelt einen LRK bewickelte. ;o)

Startreihenfolge Bild:??.jpg


Für einen reibungslosen Ablauf im Senderzelt sorgten wieder einmal Uwe und Michael. Danke ihr zwei. Einer unserer jüngsten Teilnehmer beim E-Meeting, Christian Schwaab (10) mit seinem EPP-Brettchen, welches hier von seinem Vater geworfen wurde.

UFisch

Plötzlich völlige Stille, was ist geschehen? Nichts, keine Bange, eine bevorstehende Speedmessung verlangte nach etwas Ruhe. Stefan startete sein F5D-Modell und kam mit einem Affenzahn über den Platz gefegt. Satte 248 km/h wurden angezeigt, ein Grund sich zu freuen ......

Speed Speed und noch mals Speed Speed

..... aber leider nur für kurze Zeit, dann kam die “Panther” unserer Freunde aus Apolda zu Einsatz. Platzrekord - mit 278 km/h fegte dieses rote Luder über unsere Piste.



Ruhig und gelassen fand man sich dann, zu fortgeschrittener Stunde, im oder vor dem Festzelt ein. Bei einem frisch gezapften Bierchen und einer Bratwurst wurde noch einmal über den Tag geplaudert. Ein Glück, dass es weder Bilder noch irgendwelche Tondokumente von dieser Zusammenkunft gibt.

Am Sonntagmorgen ging es dann in gewohnter Manier weiter. Rein zufällig, wehe dem der was anderes glaubt, formierten sich alle Impellerpiloten zu einem Gruppenfoto.

Bild:HP-5.EM-Impeller.jpg


Auch kamen an diesem Tag, es ist wohl eher dem schönen Wetter zu verdanken, sehr auffällige Modelle zum Vorschein. Eine sehr ins Detail gehende IL-2/3M und dieses Urvieh waren die Mitbringsel von Andreas Durinke.

IL2 Saurier


Auch Ludwig Retzbach packte seine Spitfire aus und flog diese anschließend dem begeisterten Publikum vor. Startvorbereitungen auch bei unserer Combatstaffel, diesen quirligen Nuris in der Luft zu verfolgen ist schon verdammt schwer, geschweige denn, davon auch noch ein Foto zu machen. Diese “Dinger” muß man einfach mal gesehen haben. ;o)

Spiti Nuristaffel


Michael Scholand, von Scholandmodellbau-Berlin, war ebenfalls wieder mit einem kleinen Stand vertreten, genauso wie unser langjähriger Freund, Rolf Strecker.

Fa. Scholand Fa. RS


Einige werden jetzt sicherlich Fragen, war denn nicht mal ein Heli dabei. Na und ob die dabei waren, Kunstflug vom feinsten wurde geboten. Flugfiguren, von denen man dachte die gibt es ja gar nicht. Den Besuchern, aber auch uns stockte der Atem, als es rasend durch die Luft ging und das auch noch dicht über dem Erdboden, eine klasse Show, die da geliefert wurde.

Heli Heli


Und wenn die Stimmung schon so prächtig ist, sollte man die Gunst der Stunde auch nutzen, um sich bei allen Piloten auf unsere Art und Weise für ihr Kommen zu bedanken. Und so wurde still und leise eine Tombola, mit zahlreichen Preisen, auf die Beine gestellt. Keine Bange, es war für jeden was dabei, niemand ging mit leeren Händen von diesem Tisch weg.


Tombola Tombola



Leider hat alles einmal ein Ende und so auch unsere zweitägige Veranstaltung. Es macht immer wieder Spaß, sich mit Gleichgesinnten zu treffen und so den regen Austausch an Erfahrungen aufrecht zu erhalten.

In diesem Sinne, auf ein baldiges Wiedersehen, spätestens am 21.6.-22.6.2008 zum 6.E-Meeting. ;o)

Unseren ganz besonderen Dank möchten wir an die Piloten richten, die einen sehr weiten Anreiseweg in Kauf nahmen, um an unserem E-Meeting teilzunehmen. Ebenso gilt unser Dank den vielen fleißigen Helfern des MV-Reinickendorf e.V. und dessen weiblichem “Anhang”, die im Hintergrund wirbelten, damit alles laufen konnte, wie am Schnürchen. DANKE !!!


In diesem Zusammenhang bedanken wir uns recht herzlich bei den nachfolgenden Firmen und Händler für die gespendeten Tombolapreise.

Der Himmlischer Höllein,Thomas Moll, Rolf Strecker, Graupner, Robbe, Multiplex, Vth, Oracover, Simprop, RC-Hangar und Scholand-Modellbau Berlin.


Wer sich das Plakat 2007 ansehen will, klickt hier.

zurück zur E-Meeting Seite